English | 中文 | Español | Türkçe | Deutsch | Italiano
 
Abonnieren 

Abonnieren Sie The Steel Index, um verlässliche und unabhängig erstellte Referenzpreise zu erhalten.

» Kostenloses Probe-Abo» Abonnieren
 
Datenübermittler werden

Unsere Datenübermittler kommen in den Genuss verschiedener Vorteile; u.a. können sie auf exklusive Informationen über die Marktstimmung zugreifen.

» Datenübermittler werden  

TSI-Index für geschnittenen und gebogenen Betonstahl

Was kann man sich unter ,geschnittenem und gebogenem Betonstahl‘ vorstellen?
Bewehrungsstahl kann auf Bestellung in bestimmten Längen und Formen angefertigt werden. Man spricht dann von geschnittenem und gebogenem Material.

Warum braucht dieses Segment einen eigenen Index?
Weil die Stahlpreise immer stärkeren Schwankungen ausgesetzt sind, kommt man bei Langzeitverträgen zunehmend davon ab, einen festen Betrag für die gesamte Laufzeit zu vereinbaren. Stattdessen wird immer häufiger ein unabhängiger, variabler Indexpreis als Referenz benutzt, da dieser die Marktentwicklung im Vertragszeitraum adäquat widerspiegelt.

Vor der Einführung dieses stabilen Referenzwerts bezog man sich bei indexgebundenen Liefervereinbarungen für geschnittenen und gebogenen Betonstahl in der Regel entweder auf normalen Betonstahl oder auf Schrott, das gängigste Vormaterial für Betonstahl. Dabei wurden aber die zusätzlichen Kosten außer Acht gelassen, die bei geschnittenem und gebogenem Betonstahl anfallen, sei es auf Ebene der Herstellung, der Lagerung, der Versicherung oder in anderen Bereichen. Diese Ausgaben folgen normalerweise nicht den üblichen Preistrends am Spotmarkt für Betonstahl und Schrott.

Das brachte bei vielen Geschäftsabkommen, insbesondere in der Baubranche, wo die Projektlaufzeit oft mehrere Monate oder sogar Jahre beträgt, Nachverhandlungen oder Vertragsauflösungen mit sich und für manche Vertragspartner zogen die Kosten verheerend an.

Idealerweise sollten bei Langzeitvereinbarungen die Bedingungen für beide Seiten fair und akzeptabel sein – und zwar für die gesamte Dauer des Vertrags. Nur so kann eine lückenlose Versorgung sichergestellt und gleichzeitg verhindert werden, dass Lieferabkommen nicht eingehalten werden. Der TSI-Index für geschnittenen und gebogenen Betonstahl soll Abnehmern und Lieferanten dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Woraus leitet sich der TSI-Index für geschnittenen und gebogenen Betonstahl ab?
Berechnungsgrundlage ist der Betonstahlindex, den TSI für den Spotmarkt in Nord- und Mitteleuropa herausgibt. Auf diesen Wert wird ein Schätzbetrag aufgeschlagen, der den zusätzlichen Ausgaben der britischen Anbieter in diesem Produktsegment Rechnung tragen soll. Der Index erscheint wöchentlich; der Preis wird in £/t angegeben.

Für wen ist dieser Index interessant?
Jeder Käufer oder Lieferant, der geschäftlich mit geschnittenem und gebogenem Betonstahl zu tun hat, kann aus diesem Index Nutzen ziehen. Manche möchten damit vielleicht nur die Entwicklung der britischen Spotmarktpreise nachverfolgen, andere verwenden ihn als Basis für mittel- oder langfristige Liefervereinbarungen.

Wie kann ich den TSI-Index für geschnittenen und gebogenen Betonstahl abonnieren?
Wenn Sie uns eine E-Mail an support@thesteelindex.com schreiben, richten wir den Service gern für Sie ein. Gegen die Zahlung von 300 £ jährlich (gegebenenfalls zzgl. Umsatzsteuer) wird Ihnen der TSI-Index für geschnittenen und gebogenen Betonstahl jede Woche per Mail zugestellt. Außerdem erhalten Sie Zugriff auf die Spotmarktpreise für Betonstahl in Nord-/Mittel- und Südeuropa sowie auf den Spread zum Knüppelpreis der LME, die auf der TSI-Webseite veröffentlicht werden. Das Abo umfasst auch einen online-Zugang zum kompletten TSI-Archiv für die oben genannten Preise. Kontaktieren Sie bitte Tim Hard – hard@thesteelindex.com – um weitere Infos zu erhalten oder sich anzumelden.

©The Steel Index 2014. The Steel Index is owned by Platts, part of McGraw Hill Financial.

Platts hat im Juli 2011 die Steel Business Briefing Group übernommen, einen der wichtigsten Informationsdienstleister im internationalen Stahlgeschäft, bestehend aus den Geschäftszweigen Steel Business Briefing (SBB) und The Steel Index (TSI). Durch die Integration der Gruppe hat unser redaktionelles Team an Know-how hinzugewonnen. Außerdem decken wir mit unseren Richtpreisen jetzt eine größere Produktspanne ab. Insgesamt hat sich unser Service- und Veranstaltungsangebot deutlich erweitert. Von diesen Synergien profitieren unsere Kunden ebenso wie der Rest der Branche. Nähere Information finden Sie hier